Skip to main content

Treppenschutzgitter – Sicherheit für den Nachwuchs

1234
Geuther Treppenschutzgitter 2733 Empfehlung Holzgitter Impag Treppenschutzgitter EasyStep ohne Bohren Treppenschutzgitter Safety 1st Quick Close Plus selbstschließend Lascal Teppenschutzgitter Rollo Rollo
Modell Geuther – Schwenk-Treppenschutzgitter 2733Impag – EasyStepSafety 1st – Quick Close PlusLascal – 12502 Kiddy Guard Avant
Höhe83 cm77 cm72,5 cm89,6 cm
Verstellbreite70 – 111 cm83 – 92 cm73 – 80 cm0 – 120 cm
Verlängerbar
MaterialBuche, massivMetallMetall (extra sicher)Gewebe / Metall
Montageschraubenklemmenklemmenschrauben
Sicherheitszeichen / PrüfsiegelTÜV / GSEN 1930:2000TÜV / GSTÜV / SGS
Garantie5 Jahre2 Jahre2 Jahre2 Jahre
Produktdetails Angebot* Produktdetails Angebot* Produktdetails Angebot* Produktdetails Angebot*

 

Eltern sorgen sich verständlich häufig um ihren Nachwuchs. Doch wenn ein paar Tricks beachtet werden, kann ganz schnell für mehr Sicherheit im Haus gesorgt werden. Gerade dann, wenn es sich um ein mehrstöckiges Haus handelt, lauern die Gefahren an jeder Ecke bzw. jeder Treppe. Nicht selten müssen die Treppen dann mit einem Geländer gesichert werden. Ein Treppenschutzgitter kann daher den Unterschied ausmachen. Und da es diese Treppenschutzgitter auch noch in unterschiedlichen Varianten und Modellen gibt, muss die Treppe hinterher noch nicht mal schlecht aussehen. Ganz im Gegenteil: Dank Treppenschutzgittern können Treppen teilweise sogar optisch aufgefrischt werden – meistens allerdings, indem sie das Dahinterliegende verdecken :). Besorgte Eltern können also ohne Bedenken aufatmen.

 

 

Treppenschutzgitter Sicherheit

Nun ist jedes Kind verschieden. Und genauso gibt es kein Patentrezept für einen perfekten Schutz. Denn manchmal muss es eine stabile Befestigungsbohrung mitsamt Stahlrahmen an der Treppe sein, manchmal reicht aber auch schon ein Türschutzgitter zum Festklemmen oder auch nur ein Treppenschutz Rollo.

Treppenschutzgitter RatgeberWir von Treppenschutzgitter-Info.de wollen versuchen, frisch gebackenen, unsicheren Eltern den Weg durch den Dschungel der Treppenschutzgitter zu weisen. Wir wollen dir die unterschiedlichen Modelle vorzustellen und näher zu bringen. Die meisten Gitter sind absolut leicht zu verwenden und bieten hervorragenden Komfort. Natürlich sollten sie auch sicher sein! Deshalb solltest du auch immer auf Sicherheitssiegel von renommierten Prüfinstituten wie dem TÜV achten. Von gebrauchten Treppengittern raten wir hingegen ab. Wer weiß, was das Gitter schon alles erlebt hat. Nur mir neuen Treppenschutzgittern kann die benötigte Sicherheit gewährleistet werden. Einige Gitter werden auch günstig angeboten, sodass es sich zum Wohle des Nachwuchses auch immer lohnt und kein allzu großes Loch in die Haushaltskasse reißt.

 

Was sind Treppenschutzgitter?

Treppenschutzgitter VergleichBei einem Treppenschutzgitter handelt es sich um eine Schutzmaßnahme, welche meistens im Nu am Treppengeländer befestigt werden kann. Damit kann verhindert werden, dass Kinder nicht die Treppe hinunterfallen, oder sich generell verletzen. Gleichzeitig können Treppenschutzgitter jederzeit von Erwachsenen geöffnet werden. Eine flexible Handhabung ist immer möglich. Die meisten Treppenschutzgitter lassen sich daher auch mit einer Hand öffnen, beinhalten aber gleichzeitig eine oder mehrere Kindersicherungen. Die Gitter selbst werden aus den verschiedensten Materialien gefertigt. Darunter Aluminium, Stahl oder auch Holz. Einer unserer Hersteller verwendet zum Beispiel für das Herstellen der Treppenschutzgitter aus Holz das Holz von Gummibäumen, ein Anderer Buche massiv. In den allermeisten Fällen wird dieses Holz auch in Einklang mit der Natur angebaut und geerntet.

Da keine Treppe der anderen gleicht, gibt es auch verschiedene Farbvarianten. Einfach mal stöbern was gefällt! Egal welches Material oder welche Farbe: Treppenschutzgitter können vielseitig am Treppengeländer angebracht werden. Egal ob das Kind nicht nach oben klettern soll, oder nach unten, für optimalen Schutz und Sicherheit sollte aber immer gesorgt sein, auch wenn das Ein oder Andere vielleicht besser aussehen sollte.

 

Wofür können Treppenschutzgitter verwendet werden?

Treppenschutzgitter-VergleichBlöde Frage? Nein! Solch ein Treppenschutzgeländer wird natürlich hauptsächlich für den Schutz unserer Babys und Kleinkinder benötigt. Damit diese sich nicht verletzen können. Denn Kinder möchten spielen und machen dann keinen Halt vor Treppen. Grundsätzlich ist es aber auch dazu da, Räumlichkeiten voneinander abzutrennen und nur „gebetene Gäste“ rein oder raus zu lassen. Man kann es zum Beispiel je nach Ausführung auch dafür verwenden, seine Haustiere wie Hunde oder Katzen in ihrem Revier etwas einzuschränken.

Dank der einfachen Montage der meisten Gitter ist es dann besonders leicht, Territorien abzugrenzen. Eltern, die kleine Kinder haben und ein Haus mit Treppen, sollten so oder so in keinem Falls auf diese zusätzliche Sicherheitsmaßnahme verzichten.

 


Welche Arten von Treppenschutzgittern gibt es?

Obwohl ein Treppenschutzgitter hauptsächlich für den Schutz der Kinder dient, gibt es auch verschiedene Varianten, die nicht außer Acht gelassen werden sollten. Zunächst einmal gibt es Unterschiede in der Befestigungsart. Einige der Gitter müssen gebohrt werden, während andere wiederum geklemmt werden, oder sogar Beides.

Welche Variante nun gewählt wird, hängt ganz klar vom Umfeld und den Möglichkeiten ab. Aber eben auch vom eigenen Geschmack. Und genau an dieser Stelle kommt das Material zum Einsatz. Es muss bei einem Treppenschutzgitter nicht immer nur das Material Holz sein. Und so gibt es auch die Variante in Stoff, beziehungsweise stabilem Gewebe. Dabei muss auch beachtet werden, dass so manches Gitter zu Festinstallation taugt, während andere immer wieder geöffnet werden können, wie oben schon angedeutet. Es sind also meistens die Kleinigkeiten, die den Unterschied bei Treppenschutzgittern ausmachen können. Ein Vergleich kann sich daher immer lohnen. Daher bieten wir in unserem großen Vergleich von Treppenschutzgittern eine Übersicht über alle auf der Webseite vorgestellten Produkte. Hier kannst du sämtliche Eigenschaften auf einen Blick erkennen!

 

Ab wann sollte ein Treppenschutzgitter verwendet werden?

Treppenschutzgitter sollten spätestens dann montiert werden, wenn das Baby zu krabbeln beginnt. Oder wenn sich das Kleinkind – wie auch immer – zumindest eigenständig auf den Weg durch das Haus macht. Die meisten Hersteller der Treppenschutzgitter empfehlen daher eine Verwendung ab einem Kindesalter von etwa sechs Monaten.

Ideal ist eine Montage aber auch dann, wenn der Nachwuchs gerade laufen gelernt hat und noch nicht so sicher auf den Beinen ist. Ein Treppenschutzgitter solltest du natürlich immer dann installieren, wenn eine Treppe vorhanden ist die das Kind potentiell erreichen kann. Manche Treppenschutzgitter lassen sich auch schnell zu Türschutzgittern umbauen. Das geht natürlich auch in die andere Richtung. In den meisten Fällen ist dazu Zubehör nötig, das vom Hersteller gesondert angeboten wird.

So ist es jedem selbst überlassen, wann der beste Zeitpunkt für das Treppengitter gekommen ist. Dennoch gibt es weitere Richtlinien. So können bestimmte Größen der Treppengitter als Orientierung verwendet werden. Zum Beispiel gibt es Höhere und niedrigere Treppenschutzgitter. Je nach Größe, Alter oder Gewicht des Kindes. Außerdem gibt es Richtlinien für wie lang das Gitter verwendet werden soll. Produktabhängig sind zum Beispiel manche Produkte auf ein Kindesalter von 24 Monaten ausgelegt.

Fakt ist, das Treppenschutzgitter sollte so lange verwendet werden, bis das Kind eigenständig und sicher die Treppe verwenden kann. Bis zum vierten oder fünften Lebensjahr kann ein Schutzgitter an der Treppe bleiben. Diese Gitter haben eine Höhe von ungefähr 120 cm, was auch als Richtwert angesehen werden kann. Ist das Kind größer geworden, braucht es auch kein Treppengitter mehr.

 

Wie lange sollte ein Treppenschutzgitter verwendet werden?

Treppenschutzgitter bis wann?Vielleicht ein blöder Spruch, aber: Ein Treppenschutzgitter sollte immer nur so lange verwendet werden, so lange es gebraucht wird. Das Gitter wird demnach in den ersten Lebensjahren der Kinder benötigt. Sobald es krabbeln kann, oder sich selbstständig bewegen möchte, bis hin zum eigenständigen Laufen. Dank der hohen Qualität mancher Gitter ist es auch möglich, diese über viele Jahre hinweg verwenden zu können. In jeden Fall sollte – wie weiter oben schon erwähnt – das Kind fähig sein, selbstständig und ohne Gefahr Treppen steigen zu können, bevor das Treppenschutzgitter demontiert wird.

 

Ab wann macht es überhaupt keinen Sinn mehr?

Wann Treppenschutzgitter?Natürlich macht es dann keinen Sinn mehr, wenn das Treppengitter zu klein geworden ist, oder das Kind zu groß. Denn dann besteht die Gefahr, dass das Treppengitter einfach umgeworfen wird, oder gar kaputt gemacht werden kann. Ein Risiko das du unbedingt vermeiden solltest. Daher rechtzeitig das Treppenschutzgitter entfernen, bevor das Kind das Gitter überwinden kann. Nur so kann verhindert werden, dass der Nachwuchs das Geländer oder Gitter selbstständig öffnet, oder gar drüber klettert, was wiederum sehr gefährlich sein kann. Die Neugier der Kleinen sollte nicht unterschätzt werden!

Kurz bevor bzw. spätestens nachdem das Treppenschutzgitter entfernt wurde ist es sinnvoll, den Kleinen immer erst die Möglichkeit zu geben, gemeinsam mit Mama, Papa, Oma oder Opa die Treppe zu erkunden. Vollkommen ohne Aufsicht nach dem Entfernen von einem Treppenschutzgitter, wäre fahrlässig und unverantwortlich. Bitte gewöhnt euren Nachwuchs an die Treppe und die neue „Fortbewegungsmöglichkeit“.


Was sollte beim Kauf eines Treppenschutzgitters beachtet werden beachtet werden?

 

Befestigungsart:

Treppenschutzgitter befestigenDa jede Treppe unterschiedlich aussieht sowie andere Maße, Materialien und Einstiege hat, muss beim Kauf von einem Treppenschutzgitter genauer hingesehen werden. Erst wenn die Maße und Befestigungsmechanismen vom Gitter passen, lässt es sich auch leichter an der Treppe montieren. Ein Treppenschutzgeländer zum Klemmen, oder Bohren, kann unterschiedlich teuer sein. Generell gilt aber, dass für ein solides Treppenschutzgeländer nicht unbedingt mehr als 50-70 Euro ausgegeben werden muss.

Material:

Treppenschutzgitter worauf achten?Ist das passende Treppenschutzgeländer bzw. die richtige Befestigungsmethode gefunden, geht es daran, sich um das Material Gedanken zu machen. Ein natürliches Material wie Holz bietet in den meisten Fällen ausreichende Sicherheit und vor allem eine Hohe Umweltverträglichkeit. Es gibt aber auch stabile Ausführungen aus Aluminium oder sogar verstärktem Stahl – für die ganz Wilden [icon type=“smile-o“ size=““]. Außerdem gibt es auch platzsparende Rollos, mit denen man ein Gewebe vor die Treppe bzw. Tür spannen kann. Achte darauf, dass das Material zu deinem Kind passt.

 

Schadstofffreiheit:

Das ist wichtig, weil das Treppenschutzgitter mit dem Kind in Kontakt kommt. Und wenn dann mal die Sprossen, oder das Gitter von den Kleinen in den Mund genommen wird, dürfen keine Lacke, oder schädlichen Stoffe an den Treppenschutzgittern sein.

Montage:

Die richtige Montage ist auch für die Stabilität wichtig. Denn erst wenn ein Treppenschutzgitter fest sitzt, kann es auf die benötigte Sicherheit sorgen. Es kostet nicht viel Zeit, um solch einen Schutz zu installieren. Und gerade deshalb sollte es allen Eltern dieser Zeitaufwand wert sein. Damit die Kinder in Zukunft sicherer im Haus unterwegs sein können! Wenn natürlich eine Mietwohnung, oder Vergleichbares vorhanden ist, darf nicht einfach so gebohrt werden. Da sollte dann die Klemm- Variante verwendet werden.

Schließmechanismus:

Beim Schließmechanismus der Treppenschutzgitter muss sich eigentlich auch niemand sorgen. Denn diese sind nicht nur zuverlässig, sondern auch für Erwachsene meistens leicht mit einer Hand zu schließen, oder zu öffnen. Oft verbauen die Hersteller doppelte oder sogar dreifache Schutzmechanismen, damit das Gitter nur von Erwachsenen und eben nicht von Kindern zu öffnen ist. Mache Gitter besitzen auch eine Auto-Close Funktion. Diese ermöglicht, dass das Treppengitter sich von selbst schließt. Bei manchen Konstruktionen verriegelt es sich auch gleichzeigt. Hier vor dem Kauf darauf achten!

Geprüfte Sicherheit:

Doch welche Garantie gibt es dafür, oder für das Produkt Treppenschutzgitter? Viele der Treppengitter sind mit Siegeln, oder Bewertungen ausgezeichnet, sodass man sofort sehen kann, welche Qualität von diesen Schutzgittern zu erwarten ist. Beim Siegel handelt es sich meist um ein GS Siegel. Somit haben Mama und Papa stets die Garantie dafür, dass es sich um eine geprüfte Qualität handelt. Hohe Qualitätsstandards der Markenhersteller garantieren dafür, dass keine Schadstoffe, oder unsicheren Materialien in Kauf genommen werden müssen.

Design:

Geht es nun um das Aussehen der Treppenschutzgitter, so können neben den unterschiedlichen Materialien natürlich auch unterschiedliche Farben geordert werden. Bei Treppenschutzgittern aus Holz liegt dies dann vor allem an der Holzart. Eine Buche sieht nun mal anders aus als ein Gummibaum. Und so kann zwischen hellen und dunklen Holz gewählt werden. Egal welcher Geschmack dann darüber entscheidet, welches Treppenschutzgitter gewählt wurde, optisch gesehen ist es nicht schwer, diese den vorhandenen Gegebenheiten anpassen zu können.

Treppenschutzgitter wo Kaufen?

wo treppenschutzgitter kaufen?Doch wo nun solch ein Treppenschutzgitter kaufen, gibt es einen vertrauenswürdigen Shop? Bei unserem Partner Amazon gibt es die Möglichkeit, viele dieser Treppenschutzgitter über einen einzigen Shop beziehen zu können. Und sollte ein Treppengitter doch mal nicht gefallen oder nicht passen kannst du dich bei Amazon auf die gewohnt unkomplizierte Retoure verlassen!

 

Vorteile und Nachteile von einem Treppenschutzgitter

Vorteile:

Die Treppenschutzgitter werden nicht nur günstig angeboten, sondern bieteten bei richtiger Montage stets optimale Stabilität. Sorgenfrei mit wenig Aufwand in die Zukunft schauen, rechtfertigt den Kauf eines solchen Schutzgitters. Gleichzeitig wird nie viel Platz, oder Raum benötigt, um die Treppen sicherer machen zu können. Natürlich sind es auch die verschiedenen Farbtöne, welche einen großen Vorteil mit sich bringen, da somit das Anbringen der Gitter auch optisch gesehen im Nu gelingen kann.

 

Nachteile:

Manchmal kann es dann doch der Platzverbrauch sein, welcher für Kopfschmerzen sorgen wird, wenn nicht gut geplant wurde. Und wenn dann noch eventuelle Bohrungen in Kauf genommen werden müssen, ist das nicht gerade vorteilhaft. Besonders dann nicht, wenn man in einer Mietwohnung lebt. Dort darf ohne Genehmigung des Vermieters in den meisten Fällen nicht gebohrt werden. Hier können die Klemmbefestigungen mancher Treppenschutzgitter helfen.


Wie kann ein Treppenschutzgitter befestigt werden?

Treppenschutzgitter TestBeim Befestigen eines Treppenschutzes gibt es grundsätzlich zwei einfache und dennoch wirksame Möglichkeiten. Eine Treppe kann auch mit einem Treppenschutzgitter ohne Bohren geschützt werden. Dazu können spezielle Treppenschutzgitter zum Klemmen und Y-Stücke an den dafür vorgesehenen Stellen angebracht werden.

Das Schutzgitter an der Treppe zum Klemmen hat natürlich den Vorteil, sofort einsetzbar zu sein. Außerdem lassen sich die meisten Treppengitter ohne Bohren wieder Rückstandsfrei lösen und demontieren. Das freut den Häuslebauer und im Zweifelsfall auch den Vermieter! Fakt ist, wenn eine schnelle Lösung gesucht wird, braucht es ein Schutzgitter für die Treppe zum Klemmen. Dann kommt die Montage auch ohne Bohren aus.

 

Gibt es unterschiedliche Treppenschutzgitter je nach Größe oder nach Alter?

Definitiv! Durch die unterschiedlichen Größen und Materialien ist für jeden etwas dabei. Bei der Qualität von einem Treppenschutz bzw. einem Schutzgitter für die Treppe sollten allerdings niemals Abstriche gemacht werden müssen. Denn ganz gleich wie alt das Kind auch sein mag, der Treppenschutz sollte immer ausreichend dafür sorgen, dass die Sicherheit der Kleinen gewährleistet werden kann. Dabei spielt es keine Rolle, ob du ein Treppenschutzgitter ohne Bohren verwenden möchtest, oder einen zum Klemmen. Die vorhandenen Größen können sich zumindest am Alter der Kinder orientieren. Fakt ist, Eltern kommen auch ohne Bohren ans Ziel, wenn ausreichend im Vorfeld verglichen wird. Achte darauf, dass der Nachwuchs zum Treppenschutzgitter passt.

Hier finden sie das Listing ihrer Seite: